Burg Lockenhaus – Die letzte echte Ritterburg im Burgenland

Ritterburg Lockenhaus – ein Erlebnis für Groß und Klein

Burg Lockenhaus

Als einer der letzten echten Ritterburgen im Burgenland Österreich ist die Burg Lockenhaus bekannt. Einstige Wohnstätte von Tempelritten und einer blutrünstigen Gräfin, kann man sich heute auf genau diesen Spuren begeben. Durch die geschichtsträchtige Vergangenheit und dem einzigartigen Ambiente lockt die Ritterburg Lockenhaus ihr Besucher an. Ein aktives Erlebnis für Groß und Klein wartet hier genauso wie Geschichten, Erholung und natürlich Spaß auf die Besucher. Zudem beherbergt die Burg Lockenhaus einer der größten Fledermauskolonien Mitteleuropas.

Die Burg Lockenhaus wurde im 12. Jahrhundert errichtet und besteht heute aus zwei unterschiedlichen Wehrbauten, der nachträglich um 1630 hinzugefügt wurde. Über die Jahre änderte sich der Zustand der Burg dramatisch, die sogar kurz vom Zerfall als Ruine galt. Ein Neubeginn für die Burg Lockenhaus wurde 1968 durch den Kauf der Anlage durch Prof. Paul Anton Keller und seiner Frau Margaret gesetzt. Mit viel Einsatz und natürlich Geld wurden zahlreiche Sanierungsmaßnahmen umgesetzt und eine Frühstückspension wurde eingerichtet. Mit dem unerwarteten Tod des Dichters 1976 stockte die Arbeit und wurde erst 1980 durch die Gründung der Dr. Paul Anton Keller-Stiftung Burg Lockenhaus wieder aufgenommen.

Seitdem wurden umfassende Renovierungsarbeiten durchgeführt, ja z. T. wurde die Burg sogar neu gestaltet. Museumsräume wurden geschaffen, ein Konzertsaal eingerichtet und alle Räumlichkeiten, besonders die Burgkapelle und der gotische Rittersaal restauriert. Die Lockenhauser Konzerte, die Kammermusiktage bzw. Kremerata wurden auf die Burg geholt. Ein Hotel entlang der Burgmauer wurde errichtet mit neuen und umgestalteten Fremdenzimmern. Ein Restaurant wurde ebenfalls integriert, in dem neben Ritteressen persönliche Feiern abgehalten werden können. Ob Firmen- & Incentiveevent, Seminar, Hochzeit, private Feier, Exkursion oder Schullandwoche, Burg Lockenhaus bietet die richtige Location.

Burg Lockenhaus ist bis September täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr (letzter Einlass ist 17.00) geöffnet, im Oktober täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr (letzter Einlass ist 16.00). Die Ausstellungen Tempelritter, Von der Ruine zur Ritterburg, Prof. Paul Anton Keller Museum und die Fledermaus Sonderausstellung „Freunde der Nacht“ sind in der Burg Lockenhaus zu bestaunen. Der Eintritt beträgt 8€ für Erwachsene und 6€ für Schüler und Studenten. Spezielle Familientarife sowie Gruppenangebote sind ebenfalls erhältlich. Die Preise für Burgführungen starten für Gruppen ab 15 Leuten bei 3€ pro Person. Spezialführungen durch die Burg und die jeweiligen Ausstellungen sind auf Anfrage ebenfalls erhältlich.

 

Weitere Artikel über die Burg Lockenhaus und das Burgenland:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*