Kooperation von Ketel One Vodka und Schmuckdesigner Patrik Muff – Designinspiration als Projekt

Tradition trifft Extravaganz

http://www.trendlupe.de/abseits-der-wmvegan-kochen-mit-sojola-und-dem-starkoch-bjoern-moschinski/

Was hat ein Schmuckdesigner mit einem Kupferkessel zu tun? Bei erster Überlegung wohl erst mal rein gar nichts. Doch wenn man Schmuckdesigner Patrik Muff kennt, dann weiß man: Es ist immer was möglich. Öfter mal was neues, oder eher gesagt öfter mal wieder eine neue Design-Idee. Und genau diese Idee ist der Grundstein für das neue Erscheinungsbild des rustikalen Kupferkessels mit „Irokesenschnitt“-Griff und Nieten die den Bauch des Kessels zieren.

Inspiriert vom historischen Kupferkessel Nr.1 aus der Ketel One Destillerie in Schiedam (Holland), bei dem der Ketel One Vodka einer der wenigen Wodkas ist, der noch immer mit einem Kupferkessel destilliert wird, wurde zunächst eigentlich nur nach einer neuen und ungewöhnlichen Art gesucht ein Getränk in Bars zu servieren. Und schon wurde das Servieren von Cocktails für mehrere Leute direkt am Platz aus einem Kupferkessel zum Trend. Die Drinks werden auf besondere Weise, nämlich mit dampfendem Trockeneis aus diesem Kupferkessel serviert, ein echter Hingucker.

Schmuckdesigner Patrik Muff, der in seiner Studienzeit selbst mal eine Bar eröffnet hatte, nimmt mit seiner Design-Kooperation mit Ketel One Vodka am europaweiten Projekt teil, dass die Kreativität und das Design der Handwerkskunst zelebriert. Die Design-Kooperation beinhaltet neben dem Kupferkessel von Muff noch weitere Projekte. Innendesigner Marten Baas gibt dem Kessel in Holland ein neues Gesicht, Fashion Designer Clive Darby lässt in Großbritannien seiner Kreativität freien Lauf.

Diese Schmuckstücke werden dann in limitierter Anzahl in ausgesuchten Häusern wie dem CFC Chelsea Farmer’s Club in Berlin und Düsseldorf zu kaufen sein. Der gesamte Erlös, den der von Patrik Muff designte Kupferkessel erzielt, kommt übrigens der internationalen Non-Profit-Organisation Designers Against Aids (www.designersagainstaids.com), kurz DAA zugute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*